Dienstag, 11. Oktober 2016

saftige apfel-/dattel-schnitten (würfel, "brownies", ...) mit baumnüssen, zuckerfrei, vegan


zutaten für ein kleines blech (18x22 cm, vom "schwedischen möbelhaus)":
  • 200 g datteln, entsteint 
  • 120 ml sonnenblumenoel
  • 150 g dinkelvollkornmehl
  • 3 äpfel, entkernt, zwei in achtel geschnitten, einer geviertelt und in feine scheiben geschnitten
  • 1 EL leinsamenmehl (meins ist marke eigenbau, aus gelben leinsamen)
  • 50 ml wasser
  • 1 TL backpulver
  • 1/2 TL natron
  • 1/2 TL fleur de sel
  • 1/2 - 1 TL thymian getrocknet
  • 1/2 TL vanillesamen
  • 1/2 - 1 TL zimtpulver
  • 50 g baumnüsse, von hand ein bisschen zerkleinert

wie es geht:
  • den backofen auf 175 grad celsius vorheizen
  • das blech mit sonnenblumenoel ausreiben und mit dinkelmehl auspudern
  • die datteln zusammen mit dem oel im thermomix pürieren. das geht schnell, zuerst stufe 5, dann stufe 10 - ca. 30 sekunden.
  • alle restlichen zutaten dazu geben, nochmals einige sekunden auf stufe 5 oder 6 mixen, bis ein nicht allzu flüssiger teig entsteht. will heissen; die äpfel dürfen nicht "püriert" werden, sondern nur "gehackt".
  • die baumnüsse untermischen - NICHT mixen!
  • die masse ins blech geben, glatt streichen
  • den fein gescheibelten apfel darauf verteilen, mit zimtpulver bestreuen
  • ca. 45 bis 60 minuten in der mitte des ofens backen - stäbchenprobe!
  • mit einem teller bedecken, stürzen. ein gitter auflegen, nochmals stürzen und mit den apfelscheiben nach oben auskühlen lassen.
  • in schnitten oder würfel schneiden
  • geniessen ;-)!
tipps:
  • wer keinen thermomix hat: die datteln mit dem oel im mixer pürieren und in eine schüssel geben. zwei äpfel an der bircherreibe raffeln, dazu geben. die restliche zutaten beigeben und gut verrühren.
  • die schnitten/würfel halten sich ein paar tage. theoretisch ;-)

fried "rice" - komplett reisfrei ;-) - NO CARB


ja, richtig - reisfrei. aber lest selbst:

zutaten für zwei portionen:
  • 1 grosser blumenkohl, in röschen
  • 1 grosse karotte, geschält, in scheiben geschnitten
  • 1/2 tasse (ca. 125 ml) TK-erbsen
  • 1-2 EL olivenoel
  • 1/4 TL kurkumapulver, in 2 EL wasser aufgelöst
  • sojasauce nach gusto
  • fünf gewürze-pulver nach gusto
  • 1 MSP asa foetida-pulver
  • salz, pfeffer nach gusto
  • 1 kleine frühlingszwiebel, in feine ringe geschnitten
  • 1 EL dekorative sprossen - die auf dem bild sind radieschen-sprossen

wie es geht:
  • die blumenkohlröschen im mixer auf ca. "reiskorngrösse" zerkleinern - im thermomix geht das ratzfatz - 3 sekunden, stufe 5
  • das olivenoel im wok (oder in einer grossen bratpfanne) erhitzen
  • karottenscheiben und erbsen dazugeben, fünf minuten rührbraten
  • den blumenkohl-"reis" sowie das kurkumawasser dazugeben, alles gut mischen
  • weitere fünf minuten rührbraten
  • die sojasauce und die gewürze dazugeben, alles gut mischen
  • in zwei tiefen tellern anrichten und mit der frühlingszwiebel und den sprossen garnieren
  • geniessen ;-)